Bundesliga: Die Bayern auf Siegeskurs

Bereits nach dem 2. Spieltag fragt sich ganz Deutschland: Wer soll diese Bayern stoppen? Die imponierenden Siege gegen Aufsteiger Fürth und die spielstarken Stuttgarter lassen keine andere Deutung zu. Die Meisterschaft führt in diesem Jahr nicht am Rekordmeister vorbei.

Während sich Dortmund, immerhin Vorjahresmeister und Pokalsieger, noch nicht ganz auf der Höhe seiner spielerischen Qualitäten zeigt, besitzen die Münchner das Potential, vom ersten bis zum letzten Spieltag auf der Poleposition durchzumarschieren. Wird sich Langeweile in der Liga breitmachen? Werden Wettbegeisterte schon jetzt auf den Siegeszug der Münchner setzen? Vieles spricht dafür, doch noch sind 32 Spieltage zu absolvieren und die wirklich schweren Partien stehen den Bayern noch bevor.

Denn schon am nächsten Spieltag gastieren die Mainzer in der heimischen Allianz-Arena und können erneut zum Schreckgespenst werden und drei Punkte entführen. Aber auch die Dortmunder müssen sich auf ihre spielerischen Tugenden besinnen, um im nächsten Spiel gegen starke Leverkusener zu siegen. Nicht zu vergessen die beiden Überraschungsmannschaften der bisherigen Saison: Düsseldorf und Frankfurt.

Beide Aufsteiger legten überzeugende Spiele hin und Frankfurt ist neben den Münchnern das einzige Team ohne Punktverlust, während Düsseldorfer bisher noch kein Gegentor kassierte. Aber gerade weil die deutsche Liga so ausgeglichen ist, werden noch viele Überraschungen im Verlaufe der Saison passieren.

Setzte man jetzt auf die Bayern als Meister, würden Tipper noch nicht einmal den doppelten Einsatz erhalten, während es für Dortmund schon das Dreifache und bei einer Meisterschaft der Frankfurter sogar das 500-Fache des Einsatzes gibt. Aber auch die starken Schalker oder Leverkusen stehen mit Quoten von bis zu 60:1 in den Wettbüros. Es bedarf zwar etwas Mut, doch warum sollten diese Teams nicht den Platzhirschen aus München und Dortmund das Revier streitig machen? Oder wie wäre es mit einem Titelgewinn von Hannover oder Wolfsburg?

Beide Mannschaften gelten als Geheimtipps, haben sich punktuell verstärkt und vor allem den Hannoveranern trauen die Fußballexperten viel zu. Denn wenn selbst Franz Beckenbauer bei der ehemaligen grauen Maus der Liga von einem ernsthaften Titelaspiranten spricht, dann wird die Fachwelt hellhörig. Aber vielleicht schaffen selbst Mannschaften wie der Hamburger SV oder Hoffenheim, die zurzeit noch ohne Punkte sind, die Überraschung und rollen das Feld von hinten auf.

Alle Bundesliga Spielberichte gibt’s hier

Kategorie: